Herzlich Willkommen

beim Ausbildungszentrum für Therapiebegleithunde

Gestaltung eines Besuchsdienstes

Im Bereich der Pädagogik  

Der Hund – ein Haustier mit großem sozialem Potenzial wird zur besonderen Lehrstunde. Sie haben die Möglichkeit in einer Schulstunde inhaltlich den Unterricht nach draußen zu verlagern und mit ihren Schülern praktische Erfahrungen mit dem "Lebewesen Hund" zu sammeln.   

Wir bieten Ihnen hierfür unterschiedliche Möglichkeiten an:

Mögliche Lernziele könnten sein:

Weitere Themenschwerpunkte integrieren wir gerne nach vorheriger Absprache. Die unterstützende Gestaltung Ihres Unterrichts nehmen wir gerne unter der Rubrik „Kontakt“ entgegen.

Im Bereich der Pflege

Der Besuch eines Therapiebegleithundes in Ihrer Einrichtung bereichert das Leben der Bewohner und Patienten.  

Menschen, die früher ein eigenes Tier besaßen, bleiben länger ruhig sitzen, entwickeln wieder Aufmerksamkeit und erzählen von früheren Erlebnissen. Die Erinnerung an die Vergangenheit bleibt erhalten und führt im Gespräch zum Erfolgserlebnis. Das Selbstbewusstsein sowie das Gefühl der eigenen Identität werden neu gestärkt und dienen in der Orientierung als Brücke zur Gegenwart. Durch den Besuch eines Therapiehundes können die Menschen wieder ein Gefühl von Vertrauen, Geborgenheit, Zuneigung und Wärme entwickeln.   

Der Besuch des Therapiehundes ist mehr als nur eine willkommene Abwechslung im Alltag:

Bereits der gelegentliche Kontakt mit dem Therapiehund ist ein Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität.  

Ihre Anfrage für einen Besuch unserer Hunde in Ihrer Einrichtung nehmen wir gerne unter der Rubrik „Kontakt“ entgegen.



Unser Angebot an Sie als Einrichtung

Beobachtung/Bewertung des bei Ihnen in der Einrichtung bereits eingesetzten Schul-, Besuchs- oder Therapiebegleithundes.

Sie können mit Ihrem Hund zu einem persönlichen Gespräch in die Räumlichkeiten der Hundeschule kommen, doch wir besuchen Sie auch gerne vor Ort. Jede Anfrage wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Wir sind offen für Ihre Anregungen und Wünsche bezogen auf die bereits stattfindende tiergestützte Arbeit in Ihrer Einrichtung. Auch gehen wir auf Ihre Bedenken oder Sorgen ein, die durch einen tiergestützten Einsatz entstehen können.

Durch unsere Teilnahme an einem tiergestützten Einsatz bei Ihnen vor Ort erhalten Sie eine objektive Beurteilung der Situation. Die lockere Begegnung in der Pause findet hierbei genauso Berücksichtigung in der Gesamt-bewertung wie der Einsatz in möglichst vielen unterschiedlichen Bereichen, gegebenenfalls auch mit einer gestellten Begegnung mit Artgenossen oder anderen Tieren in der Einrichtung.

In einem anschließenden gemeinsamen Gespräch, gerne auch mit dem Besitzer und seinem Schul- bzw. Therapiebegleithund, bieten wir für die weitere tiergestützte Arbeit Anregungen und Ideen an.




Unsere Aufgabe 

Die gemeinsame Kommunikation im Mensch-Hund-Team zu fördern und letztendlich zur Stressminderung bei allen Beteiligten beizutragen sehen wir als unsere Hauptaufgabe an. Wir unterstützen Sie gerne indem z.B. Regeln im Umgang mit dem Hund gemeinsam ausgearbeitet werden.

Die Grundlage der Bewertung findet nach Vorgaben der jährlichen Nachprüfung unserer Hundeschule statt, die bei jedem Mensch-Hund-Team, das tiergestützt arbeitet, an seinem Arbeitsplatz oder Einsatzort, im Alltag stattfindet.

Unser Anliegen ist es, Voraussetzungen und Grundlagen für den sicheren Einsatz des Hundes als unterstützendes, begleitendes Medium und die Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse des Lebewesens Hund, zu erreichen.